chat_bubble_outline 0800 / 85 03 504

Ringtraining

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN 


1. Geltungsbereich / Vertragsgegenstand

Die nachfolgenden AGB gelten für die Teilnahme an allen von uns angebotenen Veranstaltungen nach Maßgabe des zwischen uns und dem Kunden als Teilnehmer geschlossenen Vertrages.

Unsere AGB gelten sowohl gegenüber Verbrauchern als auch gegenüber Unternehmern, es sei denn, in der jeweiligen Klausel wird eine Differenzierung vorgenommen. Die Teilnahme Minderjähriger ist nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten und mit schriftlichem Einverständnis beider Erziehungsberechtigten gestattet.


2. Vertragspartner / Veranstalter 

Veranstalter und Vertragspartner für Anmeldungen zu den auf der Website www.schräglage.de bzw. www.schräglage.at angebotenen Veranstaltungen ist ausschließlich die Firma Ringtraining GmbH (Deutschland) sowie die Firma Ringtraining Motorsport WKP GmbH (Österreich). 


3. Registrierung / Anmeldung / Nutzungsrechte

Anmeldungen zu Veranstaltungen nehmen wir nur online über unsere Websites entgegen.

Die Anmeldung über unsere Websites setzt voraus, dass der Kunde sich vorher einmal bei uns online unter der Rubrik “Anmeldung” ordnungsgemäß registriert hat. Nach Registrierung kann sich der Kunde mit dem von ihm gewählten Benutzernamen und Kennwort anmelden sowie alle Leistungen nutzen.

Die Anmeldung des Kunden zu einer Veranstaltung ist verbindlich. Es stehen folgende Zahlungsmodalitäten zur Verfügung:

    • Überweisung
    • Lastschrift
    • Paypal

Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Kann eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden, so wird dies umgehend mitgeteilt.


4. Zahlungsbedingungen

Der in Anmeldebestätigung ausgewiesene Rechnungsbetrag bei Zahlungsart “Bezahlung per Überweisung” ist innerhalb von 5 Tagen nach Anmeldung komplett zur Zahlung fällig. Sollte 10 Tage nach der Anmeldung die Zahlung nicht auf unserem Konto eingegangen sein, wird die Buchung storniert. Bei einer späteren Anmeldung als sechs Wochen vor dem ersten Trainingstag ist der Rechnungsbetrag sofort zur Zahlung fällig.

Alternativ kann die Zahlungsart "Lastschriftverfahren" gewählt werden. Dann ist mit der Buchung die ausgewiesene Anzahlung fällig. Die Restzahlung wird 6 Wochen vor dem ersten Veranstaltungstag eingezogen.

Bei fehlender oder nicht vollständiger Zahlung zum Fälligkeitszeitpunkt sind wir berechtigt, die Buchung zu stornieren. Eine allfällige Anzahlung wird auf dem Kundenkonto abzüglich der Stornogebühr verbucht. 

Wird uns nach erteilter Einzugsermächtigung die Abbuchung des Rechnungsbetrages rückbelastet, sind wir berechtigt, dem Kunden die uns entstandenen Rückbelastungsgebühren und zusätzlich eine Bearbeitungspauschale in Höhe von 10,00 € in Rechnung zu stellen.


5. Leistungsbestätigung

Für die von uns erbringenden Leistungen gelten die Beschreibungen und Preisangaben in der Anmeldebestätigung. Für darüberhinausgehende Leistungen wie An-/Abfahrt, Transport, Gebühren, Zoll/Visa, Versicherungen, Übernachtungen, Verpflegung, medizinische Versorgung (ausgenommen Unfall-Erstversorgung), Reparaturen, Ersatzteile, usw. ist der selbst Kunde verantwortlich.


6. Bestätigung und Mitwirkungspflichten des Kunden

Gleichzeitig mit seiner Anmeldung bestätigt der Kunde, dass

    • er sich der Gefahr durch die Benutzung der Rennstrecke voll bewusst ist und er sich sicher ist, dass sein fahrerisches Können der gebuchten Veranstaltung und gewählten Fahrergruppe entspricht;

    • wir ihn darüber informiert haben, dass er damit auf eigenes Risiko fährt und er für jede Beschädigung an den Anlagen der Rennstrecke voll haftet;

    • er und ggf. der von ihm benannte Ersatzfahrer vor Trainingsbeginn eine Haftungsbeschränkung zu unseren Gunsten abgeben wird,

    • wir ihn darüber informiert haben, dass unsere Veranstaltungen zur Verbesserung der Fahrzeugbeherrschung dienen. Die Erzielung von Höchstgeschwindigkeit ist dabei nicht notwendig. Ausgenommen sind Zeittrainings und Rennen, diese sind in den Zeitplänen eindeutig angegeben.

    • wir ihn darüber informiert haben, dass seine Vollkasko-Versicherung bei der Teilnahme an Zeittrainings und Rennen die Leistung für sein Fahrzeug verweigern kann.

    • er über eine Motorsport-Unfallversicherung verfügt;

    • er über eine Krankenversicherung - bei Veranstaltungen im Ausland - zusätzlich über eine Auslandskrankenversicherung verfügt;

    • er Eigentümer des von ihm bei der Veranstaltung eingesetzten Fahrzeuges ist bzw. uns vor Beginn der Veranstaltung eine schriftliche Einwilligung des Eigentümers für die Nutzung seines Fahrzeuges bei der angemeldeten Veranstaltung sowie eine Haftungsverzichtserklärung des Eigentümers nachweisen kann;

    • das bei der Veranstaltung eingesetzte Fahrzeug sich in einem technisch einwandfreien Zustand (voll funktionsfähige Bremsen, Öldichter Motor und Getriebe) befindet und dies vor jedem Befahren der Strecke kontrolliert und gegebenenfalls die auf der Anmeldebestätigung ausgewiesene Lärmbeschränkung des Rennstreckenbetreibers einhält;

    • er keinen gesundheitlichen Beeinträchtigungen unterliegt, die ihn oder andere Teilnehmer gefährden können;

    • er keine Medikamente einnimmt, die seine Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen können;

    • wir ihn darüber informiert haben, dass eine Teilnahme an den Rennen nur möglich ist, wenn er für die Zeitnahme bezahlt hat.

    • er bei der Veranstaltung einen AMB-Transponder an seinem Fahrzeug montieren muss, damit der Veranstalter die Einteilung der Fahrer kontrollieren kann. Der Teilnehmer haftet bei Diebstahl oder Beschädigung des Transponders. Der Teilnehmer hat den Transponder nach den Vorschriften zur Transpondermontage zu montieren und die Nutzungsvereinbarung für den Transponder zu unterschreiben.

Gleichzeitig mit seiner Anmeldung verpflichtet sich der Kunde,

    • vor erstmaligem Befahren der Rennstrecke an der Fahrerbesprechung teilzunehmen;

    • die für die Rennstrecke geltenden Sicherheitsbestimmungen und Flaggensignale zu beachten;

    • den Anweisungen des Veranstaltungsleiters und seiner Instruktoren sowie des Rennstreckenbetreibers und seiner Beauftragten unverzüglich Folge zu leisten,

    • nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluss die Rennstrecke zu befahren (striktes Alkohol- /Drogenverbot)

    • nur mit vollständiger für die Rennstrecke geeigneter Lederbekleidung (Mindestanforderung: Hose und Jacke müssen mit einem Reißverschluss verbunden sein), Rückenschutz, Motorrad-Lederhandschuhen, Motorradstiefeln und Vollvisierhelm (keine Klapphelme) die Rennstrecke zu befahren;

    • die Rückspiegel abzubauen sowie die Blinker und Scheinwerfer abzukleben.

Dem Kunden ist während der Veranstaltung untersagt,

    • den Veranstaltungsaufkleber oder gemeldete Fahrzeuge anderen Personen zu überlassen;

    • auf dem Veranstaltungsgelände Waren zu verkaufen oder entgeltlich Dienstleistungen zu erbringen;

    • Tiere auf das Veranstaltungsgelände mitzunehmen;

    • mit Minibikes, Kinder-Motorrädern oder anderen nicht zugelassenen Fahrzeugen die Anlagen der Strecke zu befahren oder durch eine Begleitperson befahren zu lassen.

Bei Verstößen gegen die oben genannten Verpflichtungen und Untersagungen sind wir berechtigt, den Kunden von der weiteren Teilnahme auszuschließen, ohne dass er einen Anspruch auf Rückerstattung seiner Zahlungen hat.


7. Rücktritt des Kunden / Stornogebühren / Versicherungen / Ersatzfahrer

Mit der Buchung des Renntrainings besteht die Möglichkeit einen Rücktrittsschutz abzuschließen. Dieser deckt die Kosten für das Renntraining und Boxen, aber nicht gebuchte Zusatzleistungen, wie z.B. Versicherungen.

Kosten Rücktrittsschutz: € 10,50 pro Veranstaltungstag 

Der Rücktrittschutz gilt ausschließlich bei schwerem Unfall, unerwarteter schwerer Krankheit, Sterbefall in der engeren Familie, Arbeitsplatzverlust des Kunden. Es ist immer ein schriftlicher Nachweis erforderlich. 

Unsere allgemeinen Stornobedingungen:

    • Stornierung bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 100 % des Betrages werden auf das Kundenkonto erstattet.

    • Stornierung 27-15 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50 % des Betrages werden auf das Kundenkonto erstattet.

    • Stornierung 14-1 Tage vor Veranstaltungsbeginn: Es erfolgt keine Erstattung des Betrages. 

Stornierungen werden nur akzeptiert, wenn die Stornierung vom Kunden im Buchungssystem erfolgt.

Bei Nichterscheinen zu Veranstaltungsbeginn ist der volle Betrag fällig.


Statt Rücktritt ist der Kunde auch berechtigt, uns bis 7 Tage vor dem ersten Trainingstag einen für sein gebuchtes Training geeigneten Ersatzfahrer unter Verwendung des entsprechenden Meldeformulars schriftlich zu benennen. Wir behalten uns vor, eine benannte Ersatzperson abzulehnen, wenn der Kunde nicht nachweisen kann, dass die Ersatzperson aufgrund ihres fahrerischen Könnens zu der gebuchten Gruppe passt und, wenn sie sich nicht den Statuten für Ersatzfahrer unterworfen hat. Der Ersatzfahrer hat sich am Vorabend der Veranstaltung durch Meldebestätigung und unterschriebener Erklärung zu den Statuten für Ersatzfahrer beim Veranstaltungsleiter auszuweisen.

Die Ringtraining GmbH verfügt als Veranstalter über eine Veranstalterhaftpflicht-versicherung.

Für unserer Kunden besteht zudem die Möglichkeit, eine Unfallversicherung abzuschließen, da die allgemeine Unfallversicherung oft Unfälle auf Rennstrecken nicht deckt.

Bei Kunden aus der Schweiz empfehlen wir eine eigene Unfallversicherung abzuschließen (www.risikodeckung.ch), da die Berufsunfallversicherung bei einem Unfall auf einer Rennstrecke die Leistungen kürzt. 

Generell bieten wir für alle Teilnehmer unserer Veranstaltungen eine eigene Unfallversicherung an. Diese kann bei der Buchung abgeschlossen werden und kostet € 14,- pro Tag (Muss vor Veranstaltungsbeginn bezahlt werden, ansonsten besteht kein Versicherungsschutz). Im Falle eines Unfalles leistet die Versicherung abhängig vom Grad der Invalidität. Die Versicherungssumme beträgt bei Vollinvalidität € 300.000,- 


8. Veranstaltungsabsagen

Wir sind berechtigt, aus wichtigem Grund vom Vertrag zurückzutreten, ungeachtet sonstiger Gründe, insbesondere, wenn für eine Veranstaltung nicht genügend Anmeldungen vorliegen oder die Veranstaltung aus nicht von uns zu vertretenden Umständen (z.B. höhere Gewalt, extreme Wetterbedingungen, Absagen durch Rennstreckenbetreiber) abgesagt werden muss. Sofern der Kunde kein Interesse an einem anderen von uns angebotenen Training hat, werden dem Kunden bei Veranstaltungsabsagen bereits geleistete Zahlungen für das betroffene Event auf sein Kundenkonto gutgeschrieben. Wünscht der Kunde die Rückerstattung der geleisteten Zahlungen ist dies unter den unten angeführten Kontaktdaten zu beantragen. Schadensersatzansprüche stehen dem Kunden nicht zu.


9. Gewährleistung

Wir leisten Gewähr für eine gewissenhafte Vorbereitung und Abwicklung, für die sorgfältige Auswahl der Leistungsträger, für die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung sowie für die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen. Wir sind berechtigt, durch Erbringung einer gleichwertigen Ersatzleistung Abhilfe zu schaffen. Im Übrigen können wir Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert.


10. Haftung für Personen und Sachschäden

Unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.


11. Form von Erklärungen 

Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die der Kunde gegenüber uns oder einem Dritten abzugeben hat, bedürfen der Schriftform.


12. Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Daher verpflichten wir uns zur Einhaltung der gesetzlich geltenden Datenschutzbestimmungen gemäß der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bzw. des österreichischen/deutschen Datenschutzgesetzes (DSG). 

Daten, welche im Rahmen einer Veranstaltung aufgenommen werden, werden zwecks für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung sowie für den Abschluss einer etwaigen Versicherung verwendet.

Wir erheben und verarbeiten folgende Daten:

    • Vor- und Nachname
    • Adresse
    • Kontaktdaten
    • Geb.datum

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten zur Ausübung unserer Geschäftstätigkeit, aufgrund gesetzlicher Vorschriften. Die Daten werden nicht an unbefugte Dritte weitergegeben.

 Wir verwenden Ihre Daten für folgende Zwecke:

    • Rechnungslegung
    • Versenden von Werbebroschüren
    • Eintrag in den Ergebnislisten
    • Abschluss einer Unfallversicherung
    • Werbung

Wir nutzen organisatorisch, technisch und administrativ angemessene Maßnahmen, um die unter unserer Kontrolle befindlichen personenbezogenen Daten gegen unberechtigten Zugriff, unrechtmäßige Verarbeitung oder Weitergabe, sowie gegen Verlust, Verfälschung oder Zerstörung zu schützen. Dies gilt unabhängig davon, ob die Datenverarbeitung elektronisch oder in Papierform erfolgt. Diese Maßnahmen werden kontinuierlich an die technischen Entwicklungen und an organisatorische Änderungen angepasst.


Sie haben im Rahmen der Datenschutzgrundverordnung das Recht, Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten sowie Ihre personenbezogenen Daten zu berichtigen, zu löschen, die Nutzung einzuschränken oder an andere übertragen zu lassen. Außerdem steht es Ihnen zu, bei der Datenschutzbehörde Widerspruch zu erheben. Ebenso können Sie jederzeit alle uns gegenüber erteilten Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.


Ihre personenbezogenen Daten werden für die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bei uns aufbewahrt und im Anschluss gelöscht. 



Kontaktdaten:

Ringtraining GmbH, Ayinger Str. 24, D-81671 München; info@ringtraining.de, 0800 85 03 504

Ringtraining Motorsport WKP GmbH; Robert-Frey-Str. 6, A-6112 Wattens, info@ringtraining.at, +43 6602016165


13. Erfüllungsort / Rechtwahl / Gerichtsstand / Teilunwirksamkeit

Soweit sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort unser österreichischer Geschäftssitz.

Soweit gesetzlich zulässig, ist für sämtliche Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag ausschließlicher Gerichtsstand das für unseren österreichischen Geschäftssitz zuständige Gericht in Österreich, insbesondere bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen. Auf das vorliegende Vertragsverhältnis kommt ausschließlich österreichisches Recht zur Anwendung.

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.